#
Eppendorfer Baum 42 20249, Hamburg +49 (040) 480 18 95 info@dr-bollkaemper.de Kontakt/Anfahrt

Durch Nadelstichimpulse an spezifische Akupunktur-Punkte wird Energie in den Meridianen bewegt, entsprechend den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Ziel ist die Wiederherstellung der körpereigenen Regulation.

Bei akuten Krankheiten oder/und Schmerzen, z.B. Hexenschuss, Nackensteife, Kopfschmerzen, Grippe ist oft mit nur einer Anwendung andauernde Heilung zu erreichen.

Bei länger bestehenden Erkrankungen, z.B. Asthma, Sinusitis, rheumatische Beschwerden, Arthritis, Myalgie, Wirbelsäulenerkrankungen, Reizdarm, (Trigeminus-) Neuralgie, Narbenschmerzen oder Phantomschmerz nach Amputation, vegetativen Störungen und psychosomatischen Beschwerden ist zumeist eine Serie von 5-10 Einzelbehandlungen notwendig.

Die Grenzen der Akupunkturtherapie liegen zwangsläufig in der Heilung struktureller, irreparabler Schädigung von z.B. arthrotischen Gelenken oder Organzerstörung durch Krebs. Dann steht die Schmerztherapie im Vordergrund. Linderung bei nicht mehr heilbaren Schmerzzuständen oder eine kurzfristige Beseitigung der Schmerzen ist nicht nur mit Hilfe von Medikamenten, sondern nachweislich auch durch Akupunktur und andere bioenergetische Maßnahmen möglich – und das ohne unerwünschte, schädliche Nebenwirkungen.

Im Gegenteil: Die Akupunktur zeichnet sich aus durch eine Fülle positiver therapeutischer Effekte, da sie sich der körpereigenen Regulations-Mechanismen bedient, um die Schmerzen zu nehmen, während z.B. eine chemische Schmerztherapie mit dem Schmerz zumeist auch die Eigenregulation unterdrückt.


Ohrakupunktur mit Dauernadeln, insbesondere zur Therapie chronischer Schmerzen und zur Suchtbehandlung (Rauchentwöhnung und Abnehmen) Unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg ist der feste Wille, diese Gewohnheit – etwa zu rauchen oder zu viel zu essen –  aufzugeben. Eine begleitende Akupunktur-Behandlung kann Ihr Bemühen wirksam unterstützen. Die besonders in der ersten Zeit des Entzugs auftretenden, unangenehmen vegetativen Symptome wie nervöse Unruhe, Reizbarkeit, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Verstopfung etc werden gemildert. Die Akupunktur hilft dabei, eine gelassenere Haltung gegenüber dem Objekt der Begierde einzunehmen. Somit fördert sie sowohl die Entwicklung eines unmittelbaren Gespürs für die eigenen Grenzen der Aufnahmefähigkeit als auch für die wahren Bedürfnisse im Sinne eines gesunden Körpergefühls.


Farbpunktur mit Vegalux. Dabei werden je nach Krankheitsbild bestimmte Akupunkturpunkte mit bestimmten Farben bestrahlt. Das bewirkt eine heilsame Informationsveränderung innerhalb der (in den Meridianen) fließenden Energie.