#
Eppendorfer Baum 42 20249, Hamburg +49 (040) 480 18 95 info@dr-bollkaemper.de Kontakt/Anfahrt
ggf. in Verbindung mit autogener Entspannungs- und Atemtherapie zur tiefgreifenden Gewebe-Regeneration mit kurzphasiger UV-B- und UV-C-Bestrahlung während 30 – 45 minütiger Hellorange-Bestrahlung des ganzen Körpers.

Natürliche UV-B- und UV-C-Strahlung findet man erst im Mittelmeerraum oder südlicher, während uns im nord- und mitteleuropäischen Raum Sonnenlicht mit überwiegendem UV-A-Anteil erreicht, welcher nicht nur ungünstig für den Heilungsprozess ist, sondern oft sogar verantwortlich für gesundheitliche Störungen, wie z.B. Sonnenallergie, Asthma bronchiale, Schnupfen etc.. Die Eichotherm-Therapie ist eine einzigartige, biologisch interessante Kombination von Farblicht-, Ultraviolett (-B- und -C) - und Wärmestrahlen, die mit intensiver, jedoch unschädlicher und verbrennungsfreier Strahlung Sonnenenergie bringt und damit alle physiologischen Lebensprozesse fördert. Selbst sonnen-empfindliche Menschen vertragen sie ausgezeichnet.


Die Eichotherm-Bestrahlung regt folgende Körper-Prozesse und –Regionen an: 1. Durchblutung (Herz, Kreislauf), Ausscheidung (Niere, Darm, Haut), Entgiftung (Leber, Niere, Lymphe), Regulation (Nervensystem, Drüsen), photochemische Fermentbildung und Stabilisierung des Hautsäuremantels (Steigerung der Körperabwehr).

Wann sie sinnvoll ist?

Statische und entzündliche Störungen der Wirbelsäule, Myogelosen (Muskelverspannungen), chronische Lumbo-Ischialgien, primär chronische Polyarthritis, Arthritis urica (Gicht), Coxarthrose (Hüftgelenksbeschwerden), Kreislaufstörungen, Durchblutungsstörungen, mangelhafte Nierenfunktion, chronische Verstopfung, Magen-Darm-Erkrankungen (Magenulcus, Colitis), Hauterkrankungen (Ekzeme, Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Juckreiz - Pruritus vulvae et ani u.a.), Neben- und Stirnhöhlenentzündungen, Infektanfälligkeit, klimakterische Beschwerden, Erschöpfungszustände. Sie verbessert die Konstitution (z.B. Gedeihschwäche der Kinder), und wirkt unterstützend bei Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, Prostatitis, Schlafstörungen, Multipler Sklerose, Diabetes, Migräne, Fettsucht, Kiefer-Rest-Ostitis.