#
Eppendorfer Baum 42 20249, Hamburg +49 (040) 480 18 95 info@dr-bollkaemper.de Kontakt/Anfahrt

Dieses von Peter von Buengner entwickelte radionische Verfahren ermöglicht eine quantenphysikalische Analyse des Biofeldes zur Entschlüsselung der Botschaft einer Erkrankung und Ermittlung heilsamer Informationen für alle Ebenen unseres Seins, sowie Stärkung und Harmonisierung des Biofeldes durch Gabe der fehlenden Informationen mittels Quantec – Instrumentelle Biokommunikation.

Eine Erkrankung oder Befindlichkeitsstörung und die mit ihr verbundenen Symptome sind zumeist nur das Ende einer oft langen Kette von Ursachen und Wirkungen. Echte Heilung kann, so therapeutische Erfahrung, dann stattfinden, wenn das zugrundeliegende Problem erkannt und gelöst wird. 

Migräne zum Beispiel ist nicht primär eine Erkrankung des Kopfes, sie zeigt sich aber dort. Rheuma ist nicht primär eine Erkrankung der Gelenke, zeigt sich aber dort. Hautallergien sind nicht primär eine Erkrankung der Haut, sondern  eine Störung des Immunsystems, die auf der Haut sichtbar wird. Störungen des Immunsystems sind nicht primär eine Erkrankung des Immunsystems, sondern haben ihre Ursachen, die u.a. in schlechter Ernährung, Streß oder unerlösten seelischen Konflikten liegen können. 

Jeder Organismus ist von einem sogenannten Biofeld umgeben und durchdrungen. Das Biofeld steuert, wie der Organismus wächst, sich entwickelt, und regelt das Zusammenspiel seiner Teile. Krankheiten gleich welcher Art zeigen sich immer auch in einem gestörten Biofeld.  

Quantec - Instrumentelle Biokommunikation:

quantec


Quantec unterstützt mich darin, den Informationsgehalt Ihres Biofeldes zu analysieren, zu erkennen was Ihnen fehlt, den Anfang der Kette Ihrer Erkrankung zu finden und eine entsprechend kausale Therapie auszuarbeiten. In diesem Biokommunikations- oder Bewußtseinsprozeß können Sie Einsicht in die Ursachen Ihrer Krankheit oder Befindlichkeitsstörungen gewinnen. Die Informationen, die Ihr Biofeld benötigt, um sein Gleichgewicht wiederzufinden, erhält es dann für die erforderliche Zeit mittels sogenannter scalarer Sendungen in Ihr Biofeld - in der Ihnen jeweils aktuell angemessenen Intensität und Potenz - oder durch entsprechend informiertes Wasser mit ein wenig reinem Weingeist oder entsprechend informierte Globuli aus Milchzucker zum Einnehmen.
 

So werden die Selbstheilungskräfte Ihres Organismus freigesetzt, die ja Voraussetzung sind für eine jede Heilung und zum Wohle des Ganzen.              

Eine vollkommen neue Dimension der Möglichkeiten, Ursache und Botschaft einer Erkrankung zu entschlüsseln und kausal zu behandeln, eröffnet Quantec, - eine subjektive Methode der Biokommunikation, bei der das menschliche Bewusstsein Teil des Funktionsprinzips ist. Solange wir nicht über geistheilerische Fähigkeiten verfügen, sind wir Menschen ohne Hilfen, wie ein Zug ohne Schienen, nicht dazu in der Lage, unsere Gedanken so zu disziplinieren, dass sie derart zielgerichtet  eingesetzt werden können, dass sie auch exakt bewirken, was sie bewirken sollen. Quantec dient als Konzentrationshilfe bei der Ausrichtung des Bewusstseins und bietet unendlich erweiterbare Bezugssysteme, zu finden, was „uns fehlt“. 

 
Einerseits ist Radionik die älteste instrumentelle Methode der Biokommunikation überhaupt, andererseits eröffnen sich dank der heutigen Computertechnologie völlig neue Dimensionen der Kommunikation zwischen biologischen Systemen bzw. Bewusstseinsfeldern.
 
Eingehend beschreibt Peter von Buengner, der Entwickler des Quantec-Systems, in seinem Buch „Physik und Traumzeit“ ihre Entstehung und Wirkungsweise. 
(Bei Interesse zu beziehen direkt beim Autor unter Tel.: 08104 / 629089)
 
Die Funktionsweise von Quantec lässt sich anschaulich demonstrieren anhand eines Experiments, das Rupert Sheldrake in seinem Buch „Der siebte Sinn der Tiere“ beschreibt:
 

Küken halten nach dem Schlüpfen den ersten Gegenstand, den sie in Bewegung wahrnehmen, für ihre Mutter – ebenso wie die durch Konrad Lorenz berühmt gewordenen Graugänse. Im ersten Teil des Experiments wurden die Küken auf einen Roboter konditioniert, der durch einen Zufallsgenerator gesteuert wurde. Wurde nun im zweiten Teil des Experiments rechts neben das Bewegungsfeld des Roboters ein leerer Vogelkäfig gestellt, so bewegte sich der zufallsgesteuerte Roboter überall in seinem Areal, links wie rechts gleichermaßen.

Wurden aber im dritten Teil des Experiments die Küken, die den Roboter für ihre Mutter hielten, in diesen Käfig gesetzt, so bewegte sich der Roboter ausschließlich auf der rechten Seite seines Areals in Nähe des Käfigs.  

Das gibt zu denken! Es ist offenbar die (unbewusste) Erwartung der Küken, die den Roboter mittels Zufallsgenerator steuert. Die Erwartung der Küken erzeugt ein Feld intrinsischer Intelligenz, das heißt ein Feld, das aus sich selbst heraus weiß, „wie dieser Roboter, der Zufallsgenerator und die Steuerung funktioniert und die Bewegungen des Robotors entsprechend auslöst.“


Wie dies Experiment mit den konditionierten Küken und Roboter zeigt, hören Zufallsgeneratoren (vor allem die in Form der Diode mit weißem Grundrauschen, wie sie in Quantec verwendet wird) auf, Zufälle zu erzeugen, wenn sie unter Einfluß jeglicher Art von Bewusstsein stehen. „Sie werden dann zu Generatoren, die die intrinsische Intelligenz morphogenetischer Felder nutzen, um Computer und Software mit der gewünschten (unbewußten wie bewussten) Absicht zu steuern“ – (s.: „Wie funktioniert Radionik mit Quantec?“ CO`med 9/2000) – so im November 1998 vom amerikanischen Patentamt durch Erteilung eines Patents bestätigt (Patent Nr. USO 5830064).
 
Auch das Quantec-System nutzt diesen Mechanismus, nur dass es sich bei Quantec statt der Küken um Menschen, Tiere, Pflanzen, Seen, Felder, Häuser... handelt und dass statt des Roboters mit einer Datenbank, die nur zwei Einträge, nämlich rechts und links, enthält, ein Computerprogramm mit beliebig erweiterbaren Datenbanken zum Einsatz kommt.
 
Dem Unbewussten, dem morphogenetischen Feld wohnt offenbar eine Intelligenz inne, die mit der Bedienung von Computern keine Schwierigkeiten hat. Sie interagiert mit Computer und Software und ermöglicht dem/der Therapeuten/in durch Durchlaufen der zuvor ausgewählten Datenbanken, die alle erdenklichen Informationen enthalten, sowohl die, die unser Biofeld stören, unter denen wir leiden, als auch die, die uns wieder ins Gleichgewicht bringen können, den Zugriff auf ein Wissen, zu dem er/sie bislang instrumentell keinen Zugriff hatte.
 
Die Harmonisierung kann entweder durch Aufschwingen der entsprechenden Heilmittel auf die vergoldete Platine des Quantec-Rosenquarzdreiecks erfolgen oder durch radionische Sendung, Übertragung der Informationen mittels Longitudinalwellen bzw. Skalarwellen nach Tesla, wie von der Arbeit mit herkömmlichen Radionikgeräten seit über 100 Jahren bekannt und empirisch gut belegt.     
 
Zudem nutzt Quantec eine neue Möglichkeit der Informationsübermittlung, welche im Gegensatz zu der der Skalarwellen wissenschaftlich erwiesen ist und Anwendung in der Industrie gefunden hat: Quantec arbeitet zusätzlich  mit verschränkten Photonen beziehungsweise Lichtquanten, sogenannten Zwillingsphotonen: Zwillingsphotonen befinden sich über beliebige Distanz hinweg in gleichzeitigen Kontakt miteinander. Mittels digitaler Kamera wird ein Bild des/r Patienten/in oder eines erkrankten Haustieres oder verkümmernden Pflanze oder eines fraglich belasteten Hauses...  dank digitaler Technik 1:1 auf Festplatte gespeichert. Da auch auf einem Foto, das eine Photonen- beziehungsweise Lichtquantenabstrahlung zu einem bestimmten Augenblick ist, ein gewisser Anteil Zwillingsphotonen eingefangen wird, und diese mit dem Foto in das Quantec-System eingelesen werden, ist es daraufhin möglich, diese Person, dieses Haustier, diese Pflanze... jederzeit und allerorts zu kontakten.
 
Auch von Heilmitteln können Bilder eingelesen werden, so dass auch auf diesem Wege heilsame Schwingungen bzw. Informationen übermittelt werden können. Auf gleiche Weise können individuelle Nosoden hergestellt werden, und in entsprechender Potenzierung kann ihre Information übertragen werden, so z.B. von pathologischen Röntgen-, CT- oder Sonographieaufnahmen... Die Möglichkeiten von Quantec sind praktisch unbegrenzt. Grenzen setzt bislang nur der jeweilige Horizont des Bewusstseins der Anwender/innen.
 
 
Hinweis: Derzeit ist diese Methode nicht anerkannt und wird in ihrer Wirkung wissenschaftlicherseits bestritten.

Mehr zum Thema Quantec finden Sie unter Links.